Ukraine

Die Ukraine ist nach der Russischen Föderation das flächenmäßig zweitgrößte Land in Europa. Die Hauptstadt heißt Kiew. Im Süden der Ukraine, durch den "unser" Breitengrad verläuft, sind aus Löß entstandene "Schwarzerdeböden". Sie gehören zu den ertragreichsten der Welt. Die Niederschlagsmengen liegen im Süden zwischen 350 und 400 mm, die Juli-Durchschnittstemperaturen bei 20 °C. Insgesamt bietet dieses Gebiet sehr gute Bedingungen für eine landwirtschaftliche Nutzung.

.

Der "Unterböhringer Breitengrad" verläuft ca. 20 km nördlich von Dnepropetrovsk, der drittgrößten und gleichzeitig jüngsten ukrainischen Millionenstadt (1,05 Millionen Einwohner; Erhebung 2010). Der Dnepr, der mit 2201 km drittlängste Fluss Europas, fließt mitten durch die Stadt. Besuchen kann man die Stadt erst seit den 1990er-Jahren. Sie war das Zentrum der Waffen-und Raumfahrtindustrie des ehemaligen russischen Reichs und damit als "geschlossene Stadt" nach außen streng abgeschirmt.

Es ist heute möglich mit dem Zug, ohne umzusteigen, von Berlin nach Dnepropetrovsk zu fahren.

 

Link zur Ukraine: http://www.europa-auf-einen-blick.de/ukraine/geographie.php

Link zu Dnepropetrovsk:  http://de.wikipedia.org/wiki/Dnipropetrowsk    

     

          Weiter

          zurück zum Beginn der Weltreise

          Home